Geldbeutelwaschen am Aschermittwoch

Das Geldbeutelwaschen geht auf das 15. Jahrhundert zurück: Der Sage nach hilft das Waschen dabei, dass das Geld, das über die Faschingszeit ausgegeben wurde, wieder in den sauberen Geldbeutel zurückfinde.

Unser Prinzenpaar Fabrician I. und Sarah I. gaben nach alter Tradition an diesem Tag zum Ende einer fantastischen Faschingssaison symbolisch den Stadtschlüssel an Oberbürgermeister Dieter Reiter zurück.

Einen Herzlichen Dank an Andreas Steinfatt für die Einladung zum Geldbeutelwaschen an den Fischbrunnen am Marienplatz

Text: Hacker Pschorr Brauerei/Trollmann

Bilder: Ingrid Grossmann

Top