Narrhalla Prunkorden im Wandel der Zeit

Seit über 90 Jahre gibt jährlich einen eigen gestalteten Jahresorden.  Den ersten Orden stiftete Kaspar Braun im Jahre 1894, der zunächst aber nur innerhalb der damaligen Carnevalsgesellschaft verliehen wurde. Der Orden wird seit jeher von namhaften Künstlern kreiert.

Sollte Ihnen ein Orden in der Sammlung fehlen, haben Sie hier die Möglichkeit anzufragen, ob wir noch Orden aus den betreffenden Jahren in unserem Archiv haben. Wir unterscheiden zwischen dem großen Prunkorden am Bande sowie dem kleinen Orden zum Anstecken.

Auf Wunsch und nach Verfügbarkeit können wir Ihnen auch noch das Jahresmagazin passend zu den jeweiligen Orden mitliefern.

Der Narrhalla Prunkorden 2020 Thema „Wiener Melange“

Künstler: Norbert Gerstlacher

Der „Narrhalla Prunkorden am Band“, auf 500 Stück limitiert, davon 100 Stück nummeriert, wird von dem traditionsbewussten Familienunternehmen Zentis GmbH gestiftet und 1.000 kleine Jahresorden stiftet die Familie von Narrhalla Vizepräsident und Ex-Prinz 2011, Werner Trollmann, Trollmann GmbH Messe- Event – Schreinerei.
Den ersten Orden der Münchner Karnevals-Gesellschaft stiftete Präsident Kaspar Braun, der jedoch nur innerhalb der Gesellschaft an fünf Personen im Rahmen des 1. Narrenabend in der Faschingssaison 1894 verliehen wurde. Im gleichen Jahr
bedachte auch schon Prinz Gustl I. (Humplmayer) Männer, die sich um den Fasching verdient gemacht hatten, mit seinen
Prinzenorden. Diese Gepflogenheit wurde fortgeführt und wird heute als Ansteckorden, mittlerweile auch von der Prinzessin,
verliehen

Der Narrhalla Prunkorden 2020 Thema „Wiener Melanche“

Künstler: Norbert Gerstlacher

Der „Narrhalla Prunkorden am Band“, auf 500 Stück limitiert, davon 100 Stück nummeriert, wird von dem traditionsbewussten Familienunternehmen Zentis GmbH gestiftet und 1.000 kleine Jahresorden stiftet die Familie von Narrhalla Vizepräsident und Ex-Prinz 2011, Werner Trollmann, Trollmann GmbH Messe- Event – Schreinerei.
Den ersten Orden der Münchner Karnevals-Gesellschaft stiftete Präsident Kaspar Braun, der jedoch nur innerhalb der Gesellschaft an fünf Personen im Rahmen des 1. Narrenabend in der Faschingssaison 1894 verliehen wurde. Im gleichen Jahr
bedachte auch schon Prinz Gustl I. (Humplmayer) Männer, die sich um den Fasching verdient gemacht hatten, mit seinen
Prinzenorden. Diese Gepflogenheit wurde fortgeführt und wird heute als Ansteckorden, mittlerweile auch von der Prinzessin,
verliehen

Der Narrhallaorden 2019 zum Motto „Zauberhafte Welt der Märchen“

Künstler: Helmut Pfundstein

Jubiläumsorden 125 Jahre Münchner Leben

Künstler: Dieter Hanitzsch

Lichter des Nordens

Künstler: Bernd Heiden

Circus Circus

Künstler: Mihail Tchernaev

Der Ordensentwurf nach dem  Faschingsmotto

„Circus Circus“

Narrhalla Traumschiff

Künstler: Franz Eder

Hollywood

Künstler: Wolfgang Roucka

Im Zeichen des Feuerdrachens

Künstler: Claus Schenk

Vier Jahreszeiten

Künstler: Gabriere von Ende -Pichler

„Heut geh ich ins Maxim“

Künstler: Zimmerer-Landesverband/ Wolfgang Roucka

Sternenzauber

Künstler: Wolfgang Roucka

München rockt

Künstler: Tommy Kent

Calde Notte Italiane

Künstler: Gigi Banini

American Dreams

Künstler: Monika Obert-Wecker

111 Jahre Narrhalla

Künstler: Angerer der Ältere

Die goldenen 20er

Künstler: Claudia Schwarz

Crazy Cats

Künstler: Peter Hiegelsperger

Ein Bayerischer Traum

Künstler: Wolfgang Roucka

Feuerwerk des Frohsinns

Künstler: Mihail Tchernaev

St. Petersburger Nächte

Künstler: Mihail Tchernaev

Cubanische Nächte

Künstler: Matthias Waske

Saison 1997

Künstler: Charles Fazzino

Saison 1996

Künstler: Vittorio Casagrande

Saison 1993

Künstler: Vittorio Casagrande

Saison 1992

Künstler: Wolfgang Prinz
Top