Sebastian I.

(Sebastian Kriesel)

am 15. April 1983 als waschechtes Münchner Kindl im westlichsten Stadtteil der Landeshauptstadt in Aubing geboren, ist dort seit seiner Jugend in verschiedenen Vereinen engagiert und ehrenamtlich tätig.

Die ersten Berührungspunkte zum Fasching hatte er schon in seiner Kindheit als Teilnehmer an diversen Faschingsumzügen bis hin zur Organisation von Faschingsbällen in Aubing.

2014 ernannte ihn die Narrhalla zum Elferrat. Durch sein ehrenamtliches Engagement ist Sebastian Kriesel nicht nur hinter den Kulissen in der Organisation verschiedener Veranstaltungen sondern auch auf der Bühne als Hofmarschalll kein Unbekannter im Münchner Faschingstreiben.

Die Verjüngung der narrhallesischen Tradition des „Unsinnigen Donnerstags“ auf dem Viktualienmarkt geht auf seine Initiative zurück. Er organisiert von Beginn an, gemeinsam mit dem Markthallen und den Marktweibern vom Viktualienmarkt sehr erfolgreich das bunte Bühnenprogramm.

Ehrenamtlich ist er seit 2014 Vorsitzender des politischen Stadtteilgremiums im Bezirksausschuss des 22. Stadtbezirkes, Aubing – Lochhausen – Langwied, „der Aubinger Bürgermeister“ sozusagen und seit 2011 Vorsitzender des Freiflächenvereins München Aubing e.V. Der Verein organisiert jedes Jahr das beliebte Stadtteil- und Familienvolksfest „Aubinger Herbstfest“.

Von der Narrhalla für ihre Jubiläumssaison als Prinz nominiert, ist für Sebastian Kriesel eine große Ehre. Besonders freut es ihn, für seine geliebte Heimatstadt München als offizieller Faschingsprinz die Freude und den Sinn des Münchner Faschings den Münchnerinnen und Münchnern zu präsentieren und noch intensiver zu feiern und mitzuerleben.

Unterstützer des Prinzen

Janina I.

(Janina Homann)

am 18. April 1985 in Düsseldorf geboren, trägt als Tochter einer Rheinländerin und eines waschechten Münchners beide Städte im Herzen.
Schon früh bewies sie, dass Träume dazu da sind, sie zu leben und absolvierte ihr Schülerpraktikum bei einer Filmproduktion, auch wenn keiner so wirklich daran glaubte, dass dies machbar sei. Die Leidenschaft zur glamourösen Welt des Films war geweckt und dauerte nach dem Praktikum weitere zwei Jahre in dieser Produktion am Set einer ARD Serie an. Ihr Traum ging somit in Erfüllung. Nach bestandenem Abitur hat Janina ein weiteres Jahr bei diversen Film- und Fernsehproduktionen gearbeitet, bevor sie das Studium der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft, der Theaterwissenschaft und der Psychologie begann. Während dem Studium erwachte ihr zweiter Traum in ihr – die Hotellerie. So arbeitete sie nebenbei im väterlichen Hotel am Westkreuz und startete nach abgeschlossenem Studium in die Welt der Luxus-Hotels. Ob in der Reservierung, als Assistenz der Geschäftsleitung oder im Event- und Social Media Bereich – sie nahm alles mit und wollte von den Besten lernen. So arbeitete sie mehrere Jahre im Mandarin Oriental und im Sheraton München.

Da die Düsseldorferin eng mit den Münchner Traditionen verbunden ist, verbringt sie ihre Freizeit gerne damit, einen guten Freund, Narrhalla Ex-Prinz Christian Schöttl, auf der Wiesn an seinem Souvenir Stand, auf dem Christkindlmarkt oder auf Märkten in und um München an seinem Stand zu unterstützen. So dürfen sich die MünchnerInnen darauf freuen, die Faschingsprinzessin zum Beispiel auf dem Christlkindlmarkt zu treffen, wenn sie die schönen Engerl verkauft. Eine Beschäftigung die sie nie als Arbeit, sondern immer als Leidenschaft bezeichnet. Durch diese enge Freundschaft war es naheliegend, jetzt mit ihm gemeinsam im Eventmanagement tätig zu sein und deshalb will sie ihren beruflichen Werdegang nach dem Fasching in diesem Bereich auch entsprechend intensivieren.

Als echte Rheinländerin wurde ihr der Fasching natürlich in die Wiege gelegt. Schon als Kind liebte sie es sich zu verkleiden – egal zu welcher Jahreszeit. Auch wenn München ihre Heimat ist, so sind es die rheinischen Wurzeln, die sie ausmachen und die Liebe zum Karneval brachte sie zum Münchner Fasching und zur Narrhalla. Zunächst eher im Hintergrund oder als Zuschauerin und seit der letzten Saison aktiv als Hofdame.
Und jetzt geht ein weiterer Traum für Janina Homann in Erfüllung. Zum 125- jährigem Jubiläum der Narrhalla wird sie offizielle Faschingsprinzessin der Landeshauptstadt München! Sie freut sich auf einen ereignisreichen und fröhlichen Fasching 2018!

Unterstützer der Prinzessin

Prinzen- und Prinzessinnennadel

Diese persönliche Auszeichnung wird durch Prinzen verliehen.

Diese persönliche Auszeichnung wird durch die Prinzessin verliehen.

Fotos vom offiziellem Faschingsprinzenpaar der Landeshauptstadt München

Top